Auberginen

  • von

Liebe Frische Freunde,

heute wollen wir Euch unsere Auberginen aus regionalem Anbau vorstellen.

Die Aubergine gehört rund ums Mittelmeer so selbstverständlich zur Alltagsküche wie Tomaten oder Knoblauch. Während die Eierfrucht eines Nachtschattengewächses bei uns im Raum noch bis vor etwa 20 Jahren als Exot galt, die fast niemand kannte, wird sie in Südeuropa bereits seit dem 13. Jahrhundert geschätzt. Die Aubergine hatte ihr europäisches Coming Out zuerst in Italien und in anderen Mittelmeerländern und wurde vor allem dort heimisch, da sie viel Wärme und Sonne zum Gedeihen benötigt.

Die Aubergine hat von Juni bis Oktober Saison, ist je nach Anbauart aber auch das ganze Jahr erhältlich. Sie ist in verschiedenen Sorten erhältlich, wie zum Beispiel in gestreifter Form, als schlanke, lange, runde oder hellgrüne Exemplare.

Auberginen bringen eine Menge guter Eigenschaften mit sich. Durch hochwirksame natürliche Farbstoffe, (sog. Anthocyane) sollen sie mit dafür sorgen, dass ein hoher Blutdruck reguliert wird. Der hohe Kaliumanteil (224 Milligramm pro 100 Gramm) in Kombination mit einem niedrigen Salzgehalt gilt als wirksames Mittel für die Aktivierung des Stoffwechsels und ist besonders gut für die sanfte Entwässerung des Körpers.

Aus unseren leckeren Auberginen lassen sich viele tolle und einfache Gerichte zubereiten. Das in der mediterranen Küche oft beliebte Gemüse kann auf viele verschiedene Weisen zubereiteten werden. Auberginen selbst haben nur wenig Eigengeschmack, der sich dann erst beim Garen entfaltet. Rezeptideen werden wir Euch in unserem News Blog vorstellen.

Mit frischen Grüßen

Jenny und Stephan von FRIDALI

Quellen:

https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/gemuese/auberginen